Kärntner Almwirtschaftsverein - "Alles was Recht ist" – Seminar für Almbewirtschafter

Erstellt am Samstag, 17. November 2012 11:43

alles was recht istAlmwirtschaft rührt an einer Vielzahl an rechtlichen und sozialrechtlichen Fragen. Im Rahmen des Seminars "Alles was Recht ist" werden folgende rechtliche Themen ausführlich behandelt:

 

Bauern-Sozialversicherungsgesetz
Land- und forstwirtschaftliche Nebentätigkeiten unterliegen gem. Bauern-Sozialversicherungsgesetz der Meldepflicht bei der SVA der Bauern. Vor allem in Agrargemeinschaften gibt es dazu in letzter Zeit viele Fragen wie beispielsweise „wer ist zur Meldung verpflichtet?“ oder „welche finanziellen Auswirkungen haben solche Nebentätigkeiten auf die Sozialversicherungsbeiträge?“

Mountainbike
Das Land Kärnten hat gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer im Juni 2012 einen Leitfaden für die touristische Gesamtentwicklung im Bereich der Mountainbike Routen herausgegeben. Dabei gelten in Hinkunft landesweit einheitliche Grundeigentümer-Kooperationsverträge, normierte Entschädigungssätze, eine Kärnten weit einheitliche Haftpflichtversicherung, einheitliche Beschilderungssysteme sowie eine konsensorientierte Angebots- und Marketingstrategie. Die praktische Umsetzung dieser „Fair Play Regelung“ vor Ort wird von regionalen Tourismusorganisationen forciert, als Gesamtkoordinator wirkt der Kärnten Werbung - Radtourismusbeauftragte Paco Wrolich. Für die Grundbesitzer ergeben sich dabei vor allem Fragen zur vertraglichen Umsetzung des Leitfadens. Insbesondere stellt sich die Frage, wann ein Mountainbiker eine Forst(Alm)straße (legal) befahren kann?

Wald-Weide-Nutzungsrechte
Historische Wald- und Weidenutzungsrechte sind in Kärnten insbesondere im Raum Oberkärnten und in den Karawanken nach wie vor von wirtschaftlicher Bedeutung. Behördliche Verfahren zur Ablösung oder Neuregelung gestalten sich in der Regel äußerst mühevoll. Mit der Kärntner Verordnung zum Nutzungsrechte-Landesgesetz wurde ein neuer Weg zur Vereinfachung der Verfahren beschritten. Über die Grundsätze der Verordnung und die praktischen Erfahrungen soll berichtet werden.

Der Aufgabenbereich und die Verantwortung von Funktionären in Agrar- und Bringungsgemeinschaften werden zunehmend größer und schwieriger. Auch im Bereich der Haftung auf Almen steigen die Anforderungen für Tierhalter und Almbewirtschafter. Die vom Kärntner Almwirtschaftsverein abgeschlossene Gruppenversicherung deckt mehrere Schadensbereiche. Über den umfassenden Deckungsumfang der Haftpflicht-, Organhaftpflicht- und Rechtsschutzversicherung soll informiert werden.

Referenten
Mario Deutschmann, Landwirtschaftskammer Kärnten
Hannes Slamanig, Landesregierung Kärnten
Paco Wrolich, Kärnten Werbung
Roland Oberdorfer, Kärnten Werbung
Wolfgang Bergen, Agrarbehörde Kärnten
Josef Fugger, Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Horst Lassnig, Sozialversicherungsanstalt der Bauern
Markus Robinig, Maklerbüro Robinig

Termin und Ort
Bildungshaus Schloss Krastowitz

Donnerstag, 29. November 2012
Landwirtschaftliche Fachschule Litzlhof

Freitag, 30. November 2012
Jeweils 19.00 bis 21.00 Uhr

Veranstalter
Kärntner Almwirtschaftsverein, LK-Kärnten, LFI

Kosten: € 20,--

Anmeldungen
LK-Außenstelle Spittal Drau
Tel. 0463 5850 37000 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Link zur Veranstaltung