almwirtschaft_oesterreich_titelbild_fruehjahr_sommer_2014.jpg

Praxishandbuch zur Samengewinnung und Renaturierung von artenreichem Grünland

Praxishandbuch zur Samengewinnung und Renaturierung von artenreichem GrünlandDas 225 Seiten starke Praxishandbuch zur Samengewinnung und Renaturierung von artenreichem Grünland (ISBN 978-3-902.559-70-8, Herausgeber: Anita Kirmer, Bernhard, Sabine Tischew  u. Michelle Scotton) liefert laut Univ.Prof. Dr. Florin Florineth von der  Universität für Bodenkultur Wien eine sehr gute Grundlage für die Entwicklung artenreicher Vegetationsbestände. Auch wenn dieses Buch in erster Linie als artenreiches Grünbuch in der freien Landschaft gedacht und geschrieben worden ist, kann es für den Siedlungsraum genauso angewendet werden.

Das schön gestaltete und mit vielen Farbbildern ausgestattete Buch gibt den planenden und ausführenden Personen ein wunderbares Rezept in die Hand, mit dem sie auf einfache und fachgerechte Weise artenreiche und standortgerechte Vegetationsbestände nicht nur neu errichten sondern auch pflegen können.

 


Die Hauptkapitel beschreiben folgende Themen:

  • Grundlagen und Ziele der Renaturierung von artenreichem Grünland
  • Spenderflächen für artenreiche Samenmischungen
  • Spenderflächenkataster und Fachinformationssysteme
  • Techniken zur Ernte von Samen- und Pflanzenmaterial in artenreichem Grünland
  • Landwirtschaftliche Produktion von Samen aus regionalen Herkünften
  • Vorbereitung und Beurteilung der Empfängerflächen
  • Techniken für die Etablierung von artenreichem Grünland
  • Entwicklungspflege, Folgenutzung und Erfolgskontrolle
  • Qualitätsstandards für direkt geerntete Samen und Samenmischungen
  • Kosten für naturnahe Begrünungsmethoden
  • Planungsschritte für die praktische Umsetzung
  • Beispiele für naturnahe Begrünungsmaßnahmen


Vor dem Hintergrund der Erreichung der Ziele zum Erhalt der biologischen Vielfalt ist ein großes Interesse an Techniken zur Gewinnung von regionalen Saatgutmischungen und zur Renaturierung und Etablierung von artenreichen Wiesen und Weiden spürbar. Hierbei ist die Verfügbarkeit von Wildpflanzensamen bisweilen ein wesentlicher einschränkender Umstand.

Die Entwicklung einer regionaltypischen Vegetation kann mit großen Erfolgschancen unterstützt werden, indem man Samenmischungen verwendet, die in artenreichen Grünlandbeständen geerntet werden. Ebenso hilfreich ist hierfür die Verwendung von Wildpflanzensamen aus regionalen Vermehrungsbeständen. Dieser Entwicklungsgedanke lässt sich unter anderem bei der Neuanlage von artenreichen Wiesen und Weiden auf ehemaligen Ackerstandorten oder Rohbodenflächen positiv nachvollziehen sowie bei der Aufwertung von artenarmen Wirtschaftsgrünland. Die Verwendung von regionalen Samenmischungen stellt zudem einen aktiven Beitrag zur Vermeidung von Florenverfälschungen dar.

Standortangepasste Flächenvorbereitungen sowie eine zielorientierte Entwicklungs- und Folgepflege SIN IM Hinblick auf die Sicherstellung des Renaturierungserfolgs vorauszusetzen. Dieses Praxishandbuchs ist ein kompaktes Nachschlagewerk zu den oben genannten Themenkreisen und richtet sich richtet sich an Entscheidungsträger in Behörden und Firmen. In diesem Praxishandbuch finden langjährigen Erfahrungen der Autoren ihren Niederschlag.

Download
pdfKommentar zum neu erschienenen "Praxishandbuch zur Samengewinnung und Renaturierung von artenreichem Grünland"70.71 KB


 

mit_unterstuetzung_von